Brennan-Healing-Science

   

 

Brennan-Healing-Science basiert darauf, dass ein Energiefeld um den physischen Körper vorhanden ist, in dem alle Gefühle, wie Freude, Wut, Trauer oder Schmerz vorhanden und gespürt werden können, die sogenannte Aura. Bestimmt kennen Sie das Gefühl, dass Sie manche Menschen sehr sympathisch finden und ihnen körperlich gerne nahe sind, bei anderen halten Sie unbewußt einen gewissen körperlichen Abstand ein. Wenn der andere diesen unterschreitet, empfinden Sie es als unangenehm.

 

 

Mit dieser Aura sind auch die 7 (Haupt)-chakras verbunden: Haupt, Stirn, Hals, Herz, Solar-Plexus, Unterleib und Steißbein. Alle haben bestimmte Funktionen und hängen miteinander zusammen. Sie spüren dies z.B. besonders intensiv, wenn Sie jemanden lieben und an diesen Menschen in Liebe denken: es stellt sich ein wohliges, offenes Gefühl in der Herzgegend ein. Wenn Sie gerade ein sehr schmerzhaftes Erlebnis hatten, fühlt es sich an, als läge ein Stein auf Ihrem Herzen.

 

Die Hara-Linie verläuft vom Kopf bis zu den Füßen und verankert uns „zwischen Himmel und Erde“. Wenn die Verbindung zwischen „oben“ und uns gestört ist, kann sich dieser Mensch nicht vorstellen, dass es irgend etwas außerhalb der menschlichen Welt gibt (keine höhere Instanz). Ist die Verbindung zur Erde gestört, fühlt sich dieser Mensch in seiner physischen Welt nicht sicher, oft haben diese Menschen kalte Füße.

 

Der Gedanke, dass jeder Mensch einen „göttlichen Funken“ oder Core-star in sich hat, hilft auch dem größten Skeptiker, an sich selbst zu glauben. Egal, wie oft andere Menschen behaupten, man wäre nicht gut genug, nicht erfolgreich genug, …

dieser Core-star ist einfach unser Gold, unser Sein und unser „Ich“. Er ist immer vorhanden, immer spürbar und kann durch kein Erlebnis in diesem Leben beeinträchtigt oder verändert werden.

 

Als diplomierter Brennan-Healing-Science-Practicioner habe ich 4 Jahre intensives Training direkt unter Barbara Brennan absolviert. Das Wahrnehmen und Arbeiten, das Ausgleichen, Stärken und Reparieren von Chakren, Aura, Hara und Core-star ist die eine Seite der Behandlung, genau so wichtig ist aber die Ursachenforschung, die Erkenntnis und die daraufhin mögliche Verhaltensänderung.

 

Die Ursache körperlicher Erkrankungen liegt in unserem Geist, also in unseren Überzeugungen, an die wir glauben. Es gilt, den Geist zu heilen.

Wir alle sind Teil der Natur, des Universums. Alles, was wir wirklich brauchen, steht uns auch zur Verfügung. So auch die sog. „universelle Energie“. Beim Handauflegen wird diese universelle Energie bewußt aufgenommen, gebündelt und über die Hände auf geschwächte/erkrankte Stellen gelenkt. Diese Methode unterstützt den Heilungsprozeß, ersetzt aber nicht Ihre aktive Mitarbeit und Verantwortung dafür.
 

Die Säulen des Genesungsprozesses:

  • Der Wille, Ihr Leben/Ihre Lebensumstände verändern zu wollen, aktiviert Ihre Selbstheilungskräfte und stärkt Ihre Bereitschaft zur Eigenverantwortung.
  • Aktive Mitarbeit, um für Sie ungesunde Lebenseinstellungen aufzudecken und durch lebensbejahende zu ersetzen.
  • Begleitung, Hilfestellung, Arbeit mit dem Energiefeld.

Das Universum ist effizient und beinhaltet soviel mehr Möglichkeiten, als wir uns je vorstellen können. Es bedarf viel mehr Kraft und Energie, einen ungesunden, schädlichen Zustand aufrechtzuerhalten, als Gesundung anzustreben.
 

Es ist unser Geburtsrecht, gesund und glücklich zu sein.

Geistige Heilmethoden dienen der Aktivierung der Selbstheilungskräfte und ersetzen nicht die Diagnose oder Behandlung des Arztes oder Heilpraktikers.

 

Wie läuft ein Termin ab?


Vorausgegangen ist ein erstes Telefonat, bei dem Sie sich mit meiner Stimme und meiner Arbeitsweise vertraut gemacht, einen ersten Eindruck gewonnen haben. Und auch ein Gefühl dafür entwickeln konnten, ob Sie mit mir arbeiten möchten.

Zu dem teefonisch vereinbarten Termin kommen Sie bitte pünktlich, in lockerer Kleidung und einem zweiten Paar Socken.

Im Eingangsgespräch frage ich Sie nach Ihren Vorerkrankungen und bitte Sie, mir alle Ihnen wichtig erscheinenden Ereignisse zu erzählen.

Und natürlich frage ich Sie auch nach Ihren Erwartungen von diesem Termin. - Was Sie von mir erwarten und auch welche Erwartungen Sie an sich selbst haben.

Mit dem Ziel/der Erwartung vor Augen und der Problematik auf dem Tisch, kann es losgehen:

  • meist werde ich mir - während Sie sich in lockerer Kleidung und entspannt auf der Behandlungsliege niedergelegt haben - ein erstes Bild von Ihrem Energiefeld und den Chakras machen. Dies geschieht über leichten Körperkontakt mit meinen Händen.
     
  • Danach besprechen wir geeignete Methoden und den weiteren Verlauf. Dies können Entspannungs- und Atemtechniken sein, Elemente aus Tai-chi, Yoga oder Kung-Fu. Heilbehandlungen, die das Energiefeld stärken und ausgleichen. Arbeit mit dem inneren Kern (core star), Behandlungen der Hara-Linie oder der Chakren.
     
  • Wie viele Termine erforderlich sind, hängt vom Einzelnen und dem Zustand des Energiefeldes ab. Auch hier gilt: nur soviel, wie sinnvoll und notwendig sind.
     
  • Ein Termin dauert in der Regel 90 Minuten. Etwa die Hälfte der Zeit verwenden wir für das Gespräch und praktische Übungen, ca 45 Minuten dauert die Heilbehandlung auf der Liege.

 

 

Login



x